Angebote zu "Hunde" (9 Treffer)

Kategorien

Shops

Hunderampe Hunde Rampe Auto Teleskop Einstiegsh...
23,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Hunderampe Hunde Rampe Auto Teleskop Einstiegshilfe Autorampe Hundetreppe Zusammenklappbare HunderampeDiese Rampe ist eine Hilfe für alle Hunde, Katzen und Personen mit Rückenbeschwerden oder auch Senioren sowie besonders kleine, schwere oder kr

Anbieter: Rakuten
Stand: 05.07.2020
Zum Angebot
Hunderampe klappbar max 90Kg Teleskop Einstiegs...
43,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Hunderampe klappbar max 90Kg Teleskop Einstiegshilfe Hundetreppe Tiertreppe Zusammenklappbare HunderampeDiese Rampe ist eine Hilfe für alle Hunde, Katzen und Personen mit Rückenbeschwerden oder auch Senioren sowie besonders kleine, schwere oder

Anbieter: Rakuten
Stand: 05.07.2020
Zum Angebot
8in1 Vitality Senior - 2 x 70 Tabletten
14,69 € *
zzgl. 3,99 € Versand

Hunde benötigen im fortschreitenden Alter andere Vitamine und Spurenelemente als junge und ausgewachsene Hunde. Eine unzureichende Ernährung kann dabei zu Mangelerscheinungen führen. 8in1 Vitality Senior Multivitamin- und Mineralientabletten unterstützen die Gesundheit Ihres älteren Hundes. Die ausgewogene Kombination aus 12 wasser- und fettlöslichen Vitaminen sowie 6 lebenswichtigen Spurenelementen ist speziell auf die Bedürfnisse und das Leistungsvermögen von älteren Hunden abgestimmt. 8in1 versorgt Ihren Hund Tag für Tag mit den optimalen Nährstoffen und bietet einen Rundumschutz bis ins hohe Alter. Die 8in1 Vitality Senior Multivitamin- und Mineralientabletten sind ohne künstliche Konservierungs- und Farbstoffe und wurden mit Hilfe von Tierärzten entwickelt. Für ältere Hunde An die Bedürfnisse und das Leistungsvermögen von Senioren angepasst Mit 12 wasser- und fettlöslichen Vitaminen Mit 6 lebenswichtigen Spurenelementen Ohne Farb- und Konservierungsstoffe Von Tierärzten mitentwickelt Sie erhalten das 8in1 Vitality Senior in einer handlichen, wiederverschließbaren Dose. 1 Dose enthält 70 Tabletten.

Anbieter: Zooplus
Stand: 05.07.2020
Zum Angebot
Hunderampe Travel Pro - L 150 x B 40 cm
40,73 € *
ggf. zzgl. Versand

Was für den einen Hund ein Klacks ist, stellt für den anderen ein nahezu unüberwindbares Hindernis dar. Die Hunderampe Travel Pro ist zur Stelle, wenn Ihr Hund Hilfe benötigt, um beispielsweise in den Kofferraum des Autos zu gelangen oder die Stufen zum Hauseingang zu meistern. Die schwarze Rampe ist aus robustem, wetterfestem Kunststoff gefertigt und besteht aus vier verbundenen Teilstücken. Die platzsparende Klapp-Rampe eignet sich ideal für kleine Hunde, Hunde-Senioren und Tiere mit Bewegungseinschränkungen. Dank des Hilfsmittels werden unnötige Belastungen der Gelenke vermieden. Auch für junge, gesunde Hunde kann die „Travel Pro“-Hunderampe sinnvoll sein, da ein frühzeitiger Einsatz als Präventionsmaßnahme gegen spätere Knochen- und Gelenkserkrankungen dient. Die Lauffläche ist rutschfest und profiliert, sodass sich Ihr Hund sicher darauf bewegen kann. Hunde mit einem Gewicht von bis zu 50 kg können die Rampe nutzen. Hunderampe Travel Pro im Überblick: Robuste Kunststofframpe für Hunde bis 50 kg Ideal für kleine Hunde, Senioren und Hunde die an Ellenbogengelenksdysplasie (ED), Hüftgelenksdysplasie (HD), Spondylose oder Arthrose leiden: vermeidet unnötig starke Gelenkbelastung bei der Überwindung von Höhenunterschieden; auch zur Prävention von Gelenks- und Knochenerkrankungen geeignet Stabile, sehr belastbare Konstruktion aus 4 verbundenen Teilstücken Rutschfeste, profilierte Lauffläche: für einen sicheren Tritt Seitliche Randerhöhung: für noch mehr Sicherheit Gezackte Auflagepunkte: guter Halt der Rampe Lange Rampe: geringer Einstiegswinkel auch bei höherem Kofferraum Klappbar: mit wenigen Handgriffen sehr klein zusammenlegbar, platzsparend zu verstauen, mit Sicherheitsverschluss Tragegriff: komfortabler Transport Geringes Eigengewicht Wetterfest Material: Kunststoff Belastbarkeit: max. 50 kg Gewicht: ca. 4 kg Farbe: schwarz Maße: Gesamt: L 152 x B 40 x H 13 cm Lauffläche: L 150 x B 34 cm Seitliche Randhöhe: ca. 4 cm Zusammengeklappt: L 40 x B 26 x H 43 cm Hinweis: Stellen Sie bitte sicher, dass die Auflagepunkte fest aufliegen und die Rampe nicht verrutschen kann, bevor Sie Ihren Hund die Rampe betreten lassen.

Anbieter: Zooplus
Stand: 05.07.2020
Zum Angebot
Der gelbe Flüchtlingshund
17,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Aurelius ist als namenloser Strassenhund in Griechenland geboren. Er betrachtet seine Umwelt mit fröhlicher Ironie, zugleich sinniert er über Sinn und Zweck seines Lebens und die Menschen, die ihm darin begegnen. Sein Lebensmotto ist panta rhei: Alles wird anders und er hofft, es wird gut. Er verlässt seine Mutter und geht nach Deutschland. Dort findet er nach den Stationen Erstfamilie und Tierheim sein Frauchen, das ihm seinen Namen gibt und ihn für immer aufnimmt. Mareike ist aufgehoben in enger Nachbarschaft zu ihren Vermietern, einer Bauernfamilie. Doch es fehlt ein Mann an ihrer Seite. Sie sucht über Online Dating einen Partner. Für Aurelius unverständlich; Sympathie entscheidet sich für ihn nach Geruch. Das Dating scheitert, Mareike und Aurelius begegnen einem Mann auf einer Messe für Hundeartikel. Dieser Mann, Hauke, tritt erneut in beider Leben, als Aurelius ein Lamm vor der Schlachtbank retten will. Hauke will dieses Schaf - und er will Mareike und Aurelius. Alle drei tragen Schuld in sich, was sich in ihren Träumen äussert. Hauke ist Tierarzt und wohnt auf einem Gutshof mit viel freiem Platz. Aurelius überdenkt sein Glück. Er fühlt sich schuldig, seine Mutter sich selbst überlassen zu haben. Zudem möchte er der Gesellschaft, in der es ihm jetzt so gut geht, etwas zurückgeben. Wer bedarf seiner Hilfe, was kann er tun? Seine Mutter Gaia wird aus Griechenland geholt. Sie hat einen besonderen Zugang zu Oma Elfriede, der Mutter des Bauern. Alle zusammen gründen ein Wohnprojekt für alte Menschen. Die gemeinsame Arbeit und die Begleitung der Senioren schenken allen die Auflösung ihrer jeweiligen Schuld. Aurelius, aus einem Leben der Entbehrungen gekommen, hat seinem Dasein Sinn und Erfüllung gegeben. Er kann zufrieden seine irdische Hülle verlassen. Marietta Morenga hat als Buchhändlerin und Journalistin gearbeitet. In ihrer Freizeit engagiert sie sich für Hunde, die kein Zuhause haben. In ihrer Biografie des Aurelius entwirft Marietta Morenga eine Vision, wie Altwerden generationenübergreifend in gemeinschaftlicher Verantwortung gelingen kann. Ein Buch von Abschiednehmen, Neuanfang und Ankommen sowie ein Dank an unsere Elterngeneration - vor allem an die Mütter, die uns allen das Leben geschenkt haben.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 05.07.2020
Zum Angebot
Der gelbe Flüchtlingshund
6,40 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Aurelius ist als namenloser Strassenhund in Griechenland geboren. Er betrachtet seine Umwelt mit fröhlicher Ironie, zugleich sinniert er über Sinn und Zweck seines Lebens und die Menschen, die ihm darin begegnen. Sein Lebensmotto ist panta rhei: Alles wird anders und er hofft, es wird gut. Er verlässt seine Mutter und geht nach Deutschland. Dort findet er nach den Stationen Erstfamilie und Tierheim sein Frauchen, das ihm seinen Namen gibt und ihn für immer aufnimmt. Mareike ist aufgehoben in enger Nachbarschaft zu ihren Vermietern, einer Bauernfamilie. Doch es fehlt ein Mann an ihrer Seite. Sie sucht über Online Dating einen Partner. Für Aurelius unverständlich; Sympathie entscheidet sich für ihn nach Geruch. Das Dating scheitert, Mareike und Aurelius begegnen einem Mann auf einer Messe für Hundeartikel. Dieser Mann, Hauke, tritt erneut in beider Leben, als Aurelius ein Lamm vor der Schlachtbank retten will. Hauke will dieses Schaf - und er will Mareike und Aurelius. Alle drei tragen Schuld in sich, was sich in ihren Träumen äussert. Hauke ist Tierarzt und wohnt auf einem Gutshof mit viel freiem Platz. Aurelius überdenkt sein Glück. Er fühlt sich schuldig, seine Mutter sich selbst überlassen zu haben. Zudem möchte er der Gesellschaft, in der es ihm jetzt so gut geht, etwas zurückgeben. Wer bedarf seiner Hilfe, was kann er tun? Seine Mutter Gaia wird aus Griechenland geholt. Sie hat einen besonderen Zugang zu Oma Elfriede, der Mutter des Bauern. Alle zusammen gründen ein Wohnprojekt für alte Menschen. Die gemeinsame Arbeit und die Begleitung der Senioren schenken allen die Auflösung ihrer jeweiligen Schuld. Aurelius, aus einem Leben der Entbehrungen gekommen, hat seinem Dasein Sinn und Erfüllung gegeben. Er kann zufrieden seine irdische Hülle verlassen. Marietta Morenga hat als Buchhändlerin und Journalistin gearbeitet. In ihrer Freizeit engagiert sie sich für Hunde, die kein Zuhause haben. In ihrer Biografie des Aurelius entwirft Marietta Morenga eine Vision, wie Altwerden generationenübergreifend in gemeinschaftlicher Verantwortung gelingen kann. Ein Buch von Abschiednehmen, Neuanfang und Ankommen sowie ein Dank an unsere Elterngeneration - vor allem an die Mütter, die uns allen das Leben geschenkt haben.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 05.07.2020
Zum Angebot
Der gelbe Flüchtlingshund
9,30 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Aurelius ist als namenloser Straßenhund in Griechenland geboren. Er betrachtet seine Umwelt mit fröhlicher Ironie, zugleich sinniert er über Sinn und Zweck seines Lebens und die Menschen, die ihm darin begegnen. Sein Lebensmotto ist panta rhei: Alles wird anders und er hofft, es wird gut. Er verlässt seine Mutter und geht nach Deutschland. Dort findet er nach den Stationen Erstfamilie und Tierheim sein Frauchen, das ihm seinen Namen gibt und ihn für immer aufnimmt. Mareike ist aufgehoben in enger Nachbarschaft zu ihren Vermietern, einer Bauernfamilie. Doch es fehlt ein Mann an ihrer Seite. Sie sucht über Online Dating einen Partner. Für Aurelius unverständlich; Sympathie entscheidet sich für ihn nach Geruch. Das Dating scheitert, Mareike und Aurelius begegnen einem Mann auf einer Messe für Hundeartikel. Dieser Mann, Hauke, tritt erneut in beider Leben, als Aurelius ein Lamm vor der Schlachtbank retten will. Hauke will dieses Schaf - und er will Mareike und Aurelius. Alle drei tragen Schuld in sich, was sich in ihren Träumen äußert. Hauke ist Tierarzt und wohnt auf einem Gutshof mit viel freiem Platz. Aurelius überdenkt sein Glück. Er fühlt sich schuldig, seine Mutter sich selbst überlassen zu haben. Zudem möchte er der Gesellschaft, in der es ihm jetzt so gut geht, etwas zurückgeben. Wer bedarf seiner Hilfe, was kann er tun? Seine Mutter Gaia wird aus Griechenland geholt. Sie hat einen besonderen Zugang zu Oma Elfriede, der Mutter des Bauern. Alle zusammen gründen ein Wohnprojekt für alte Menschen. Die gemeinsame Arbeit und die Begleitung der Senioren schenken allen die Auflösung ihrer jeweiligen Schuld. Aurelius, aus einem Leben der Entbehrungen gekommen, hat seinem Dasein Sinn und Erfüllung gegeben. Er kann zufrieden seine irdische Hülle verlassen. Marietta Morenga hat als Buchhändlerin und Journalistin gearbeitet. In ihrer Freizeit engagiert sie sich für Hunde, die kein Zuhause haben. In ihrer Biografie des Aurelius entwirft Marietta Morenga eine Vision, wie Altwerden generationenübergreifend in gemeinschaftlicher Verantwortung gelingen kann. Ein Buch von Abschiednehmen, Neuanfang und Ankommen sowie ein Dank an unsere Elterngeneration - vor allem an die Mütter, die uns allen das Leben geschenkt haben.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 05.07.2020
Zum Angebot
Der gelbe Flüchtlingshund
5,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Aurelius ist als namenloser Straßenhund in Griechenland geboren. Er betrachtet seine Umwelt mit fröhlicher Ironie, zugleich sinniert er über Sinn und Zweck seines Lebens und die Menschen, die ihm darin begegnen. Sein Lebensmotto ist panta rhei: Alles wird anders und er hofft, es wird gut. Er verlässt seine Mutter und geht nach Deutschland. Dort findet er nach den Stationen Erstfamilie und Tierheim sein Frauchen, das ihm seinen Namen gibt und ihn für immer aufnimmt. Mareike ist aufgehoben in enger Nachbarschaft zu ihren Vermietern, einer Bauernfamilie. Doch es fehlt ein Mann an ihrer Seite. Sie sucht über Online Dating einen Partner. Für Aurelius unverständlich; Sympathie entscheidet sich für ihn nach Geruch. Das Dating scheitert, Mareike und Aurelius begegnen einem Mann auf einer Messe für Hundeartikel. Dieser Mann, Hauke, tritt erneut in beider Leben, als Aurelius ein Lamm vor der Schlachtbank retten will. Hauke will dieses Schaf - und er will Mareike und Aurelius. Alle drei tragen Schuld in sich, was sich in ihren Träumen äußert. Hauke ist Tierarzt und wohnt auf einem Gutshof mit viel freiem Platz. Aurelius überdenkt sein Glück. Er fühlt sich schuldig, seine Mutter sich selbst überlassen zu haben. Zudem möchte er der Gesellschaft, in der es ihm jetzt so gut geht, etwas zurückgeben. Wer bedarf seiner Hilfe, was kann er tun? Seine Mutter Gaia wird aus Griechenland geholt. Sie hat einen besonderen Zugang zu Oma Elfriede, der Mutter des Bauern. Alle zusammen gründen ein Wohnprojekt für alte Menschen. Die gemeinsame Arbeit und die Begleitung der Senioren schenken allen die Auflösung ihrer jeweiligen Schuld. Aurelius, aus einem Leben der Entbehrungen gekommen, hat seinem Dasein Sinn und Erfüllung gegeben. Er kann zufrieden seine irdische Hülle verlassen. Marietta Morenga hat als Buchhändlerin und Journalistin gearbeitet. In ihrer Freizeit engagiert sie sich für Hunde, die kein Zuhause haben. In ihrer Biografie des Aurelius entwirft Marietta Morenga eine Vision, wie Altwerden generationenübergreifend in gemeinschaftlicher Verantwortung gelingen kann. Ein Buch von Abschiednehmen, Neuanfang und Ankommen sowie ein Dank an unsere Elterngeneration - vor allem an die Mütter, die uns allen das Leben geschenkt haben.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 05.07.2020
Zum Angebot